Aktuelles2021-04-19T22:34:28+02:00

Aktuelles

Ihr Frauenarzt in Pforzheim

12.September 2021

Corona Impfung (Biontech) für Frauen und Männer, Schwangere und Stillende

12. September 2021|

Wir impfen Sie mit Biontech auf Ihren Wunsch hin – gerne auch kurzfristig. Dies machen wir immer Donnerstags. Bitte machen Sie einen Termin aus unter der bekannten Telefonnummer. Wir impfen alle Personen ab 18 Jahre, auch Männer, Väter und Partner und zB Drittimpfungen für Senioren. Für Personen ab 17 Jahre gilt: Du kannst alleine entscheiden und unterschreiben, ob Du die Impfung bekommen möchtest. Für Personen unter 17 Jahre gilt: Die Anwesenheite und Unterschrift eines Elternteils ist für Dich erforderlich. Für Personen unter 14 Jahre gilt: Bitte wende Dich an Deinen Hausarzt oder Kinderarzt.

Eine Impfung für Schwangere und Stillende ist möglich, jedoch sind sich nicht alle Experten einig, wie dringend dies zu empfehlen ist. Es ist bei uns jedoch für jede Schwangere und Stillende möglich, sich impfen zu lassen, sprechen Sie uns an.

Diese beiden Unterlagen muessen Sie zur Corona Impfung zu uns mitbringen. Bitte drucken Sie diese beiden Dokumente aus und fuellen beide komplett aus und bringen Sie beide mit zum Impftermin mit Biontech.

Die Einwilligung finden Sie >>hier

Die Aufklaerung finden Sie >>hier

Denken Sie auch an Ihren Impfausweis sowie an Ihre Krankenkassenkarte

17.August 2021

Sommerferien

17. August 2021|

Wir haben Sommerferien bis zum 27. August. Ab Montag 30. August sind wir zu den gewohnten Zeiten für Sie da. Vertretung in dringenden Fällen (bitte nur in wie gesagt dringenden Fällen) übernimmt Frau Dr. Langer Glock in Eutingen in der Waldhornstraße 8, Telefon: 07231 56 05 56.

https://www.frauenarztpraxis-langerglock-krohn.de

Wir wünschen bis dahin allen eine ruhige und gesunde Zeit.

12.Juni 2021

Corona Impfungen

12. Juni 2021|

Bitte beachten Sie, dass wir derzeit keine Termine für Corona Impfunge mehr vergeben können. Auch führen wir keine weitere Warteliste.

Diese beiden Unterlagen muessen Sie zur Corona Impfung zu uns mitbringen. Bitte drucken Sie diese beiden Dokumente aus und füllen beide komplett aus und bringen Sie beide mit zum Impftermin mit Biontech.

Die Einwilligung finden Sie >>hier

Die Aufklaerung finden Sie >>hier

Denken Sie auch an Ihren Impfausweis sowie an Ihre Krankenkassenkarte.

WAS SIND DIE RISIKEN VERBUNDEN MIT DEM PFIZER-BIONTECH COVID-19-IMPFSTOFF ?

Nebenwirkungen, die in Verbindung mit dem Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff berichtet wurden umfassen in den nächsten 1-2 Tagen (kann auftreten, aber muss nicht !):

  • Schmerzen & Anschwellung an der Injektionsstelle
  • Müdigkeit & Kopfschmerzen
  • Übelkeit / Unwohlsein
  • Muskel- & Gelenkschmerzen
  • Fieber / Schüttelfrost (z.B. bis 38 °C)

Es besteht die geringe Möglichkeit, dass der Pfizer-BionTech COVID-19-Impfstoff eine schwerwiegende allergische Reaktion auslöst.

WAS MUSS DANACH BEACHTET WERDEN ?

  • Kein Sport 2 Tage
  • Kein Alkohol 2 Tage (mindestens)
  • Am besten keine Schmerztablette, damit der Körper die Immunantwort aufbauen kann
  • Wenn eine Kopfschmerztablette doch nötig ist: Paracetamol / Ibuprofen (sofern nicht Allergie)
  • 1-2 Tage gehören o.g. Nebenwirkungen dazu, da muss man durch
  • Bei mehr als schweren gesundheitlichen Problemen sprechen Sie bitte ihren Hausarzt an oder rufen die Rettungsleitstelle 19222 an. Der Notruf 112 ist immer geschaltet, jedoch nur für lebensbedrohliche Notfälle

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Finden Sie auf der Biontech Seite https://biontech.de/

8.Juni 2021

Corona Impfungen in der Praxis (Zweitimpfungen)

8. Juni 2021|

Die Corona Impftermine (Zweitimpfungen) können wie geplant durchgeführt werden. Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit.

Bitte beachten Sie, dass wir derzeit leider keine Erstimpf-Termine anbieten können.

21.Mai 2021

Corona Impfungen in der Schwangerschaft ?

21. Mai 2021|

Zur Covid-19-Impfung Schwangerer äußert sich die STIKO (ständige Impfkommission):

“Zur Anwendung der COVID-19-Impfstoffe in der Schwangerschaft liegen aktuell sehr limitierte Daten vor. Die STIKO empfiehlt die generelle Impfung in der Schwangerschaft derzeit nicht. Eine akzidentelle Impfung in der Schwangerschaft ist jedoch keine Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch. Schwangeren mit Vorerkrankungen und einem daraus resultierenden hohen Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung oder mit einem erhöhten Expositionsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände kann nach Nutzen-Risiko-Abwägung und nach ausführlicher Aufklärung eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab dem 2. Trimenon angeboten werden.”

Fazit: Grundsätzlich empfiehlt die STIKO das nicht. Lediglich in Einzelfällen (Asthma, Diabetes, Herz) kann darüber geredet werden.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/COVID-19.html

Zur Covid-19-Impfung Schwangerer äußert sich die DGGG (Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe):

“In informierter partizipativer Entscheidungsfindung und nach Ausschluss allgemeiner Kontraindikationen wird empfohlen, Schwangere priorisiert mit mRNAbasiertem Impfstoff gegen COVID19 zu impfen. Um Schwangere auch indirekt zu schützen, wird weiterhin die priorisierte Impfung von engen Kontaktpersonen von Schwangeren, insbesondere deren Partner/innen, sowie Hebammen und Ärzte/innen empfohlen (1).Es wird empfohlen, stillenden Frauen eine mRNAbasierte Impfung gegen COVID19 anzubieten und zu ermöglichen”

https://www.dggg.de/leitlinien-stellungnahmen/stellungnahmen/empfehlung-der-covid-19-impfung-fuer-schwangere-und-stillende-frauen-1347/

Fazit: Grundsätzlich empfiehlt die DGGG das nach Einzelbetrachtung.

–> wir sind daher eher zurückhaltend, da hier noch ein Widerspruch zu sehen ist.

Nach oben