Leistungen

Ihr Frauenarzt in Pforzheim

Frauenheilkunde

Wir sind ihre kompetenten Ansprechpartner in allen Fragestellungen der Frauenheilkunde: Denn es gibt eine Vielzahl von Erkrankungen der Geschlechtsorgane oder auch der Brust, von der eine Frau betroffen sein kann.

Wenn Sie Veränderungen oder Beschwerden im Unterleib wahrnehmen, wie: Unterbauch- oder Regelschmerzen, auffälligen vaginalen Ausfluss mit Juckreiz und Brennen, oder unerklärliche Blutungen, sollten Sie zeitnah einen Termin in unserer Praxis vereinbaren.

Vor Ort versuchen wir die Ursachen möglichst zügig abzuklären und beraten Sie zu den infrage kommenden Behandlungsschritten.

Schwangerenbetreuung

Herzlichen Glückwunsch, wir gratulieren Ihnen zu Ihrer Schwangerschaft! Wir freuen uns, Sie auch während dieser besonderen Zeit begleiten zu dürfen – von der Mutterschaftsvorsorge über die Errechnung des Entbindungstermins, den Mutterpass, Ultraschalluntersuchungen bis hin zu Laboruntersuchungen oder der Aufzeichnung der Herztöne Ihres Ungeborenen.

Außerdem beraten wir Sie gerne zu allen in der Schwangerschaft auftretenden Fragen. Dazu gehört die Aufklärung über wichtige Fragen der Lebensführung in der Schwangerschaft wie – Ernährung, Genussmittel, Reisen, Sport sowie Zahngesundheit, Vorbeugung möglicher Infektionen, Pränataldiagnostik oder Medikamenteneinnahmen.

Wir erklären Ihnen gern, welche Schwangerschaftsveränderungen typisch sind und welche Kontrolluntersuchungen wir im Verlauf für sinnvoll halten. Wir hoffen, Sie durch eine möglichst beschwerdefreie Zeit und eine komplikationsfreie Geburt zu begleiten. Aber auch bei Problemen sind wir an Ihrer Seite und finden gemeinsam mit Ihnen den besten Weg für Sie und Ihr Kind.

Krebsfrüherkennung und Gesundheitsvorsorge

Ziel der Krebsvorsorge ist die Früherkennung einer Krebserkrankung in einem eventuell noch heilbaren Stadium.

Ab dem 20. Lebensjahr werden zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs (Cervix-Karzinom) eine gezielte Anamnese, eine Tastuntersuchung des Unterleibes sowie ein zytologischer Abstrich (PAP-Test) durchgeführt.

Ab dem 30. Lebensjahr erfolgt zur Früherkennung von Brustkrebs (Mamma-Karzinom) zusätzlich die Tastuntersuchung der Brust und der regionalen Lymphknoten.

Ab dem 50. Lebensjahr beinhaltet die Krebsvorsorge außerdem die Früherkennung von Darmkrebs in Form eines Stuhltestes oder einer Darmspiegelung.

Bei beiden Erkrankungen ist die Früherkennung ganz entscheidend für die Heilungsaussichten. Um Krebserkrankungen im Frühstadium – oder besser schon Vorstufen davon – rechtzeitig erkennen zu können, sollten Frauen diese Vorsorgeuntersuchungen konsequent in Anspruch nehmen.

Die Kosten dafür werden von den Krankenkassen übernommen.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Dank einer immer besseren Früherkennung haben die meisten Frauen mit Brustkrebs heute aber gute Heilungschancen.

Der Ultraschall ist ein wichtiges bildgebendes Verfahren in der Medizin und wird sowohl im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung als auch bei der Verlaufskontrolle der Therapie angewendet. Beim Brustultraschall wird das übliche Gel aufgetragen und die Brust wird mit einem Ultraschallkopf abgefahren. Das Ergebnis liegt sofort vor und kann besprochen werden.

Empfängnisverhütung

Eine ungewollte Schwangerschaft kann das eigene Leben mit all seinen Zukunftsplänen aus der Bahn werfen. Entsprechend wichtig ist den meisten fruchtbaren und sexuell aktiven Frauen eine effektive Empfängnisverhütung. Die individuell gewählte Verhütungsmethode soll möglichst eine hohe Sicherheit aufweisen, aber zugleich alltagskompatibel und nebenwirkungsarm sein.

Wie diese Wünsche gewichtet werden und welches der zur Verfügung stehenden Verhütungsmittel Ihnen am besten gerecht wird, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Wir beraten Sie individuell über die für Sie geeigneten Verhütungsmittel. Als zertifizierter Gynefix-Ansprechpartner ist in unserer Praxis neben den gängigen Methoden auch die innovative Kupferkette als eine vergleichbar langfristige Alternative zu einer Spirale wählbar.

Familienplanung bei (auch unerfülltem) Kinderwunsch

Obwohl Empfängnis, Schwangerschaft und Entbindung zu den denkbar natürlichsten Vorgängen gehören, sind durchaus Komplikationen möglich. Daher können Sie gerne bereits zu Beginn eines Kinderwunsches zu einem Beratungsgespräch bzgl. Lebensstil, Ernährung, Sport, sinnvollen Voruntersuchungen und Impfcheck vorbeikommen.

Wenn die gewünschte Empfängnis über längere Zeit ausbleibt, gehen wir mit Ihnen gemeinsam der Ursache auf den Grund.

Dabei können wir, neben dem Anamnesegespräch auch bestimmte diagnostische Verfahren einsetzen, wie – Hormonanalysen, Ultraschalluntersuchungen, körperliche Untersuchungen oder die Beobachtung des Zyklus. Auf der Grundlage der dabei gewonnenen Erkenntnisse zeigen wir Ihnen Lösungswege auf, die Sie Ihrer Wunsch-Schwangerschaft näher bringen können.

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Die gesetzlichen Krankenversicherungen sind bekanntermaßen stets darauf bedacht, ihre Ausgaben gering zu halten. Daher wurde ihr Leistungskatalog in den letzten Jahrzehnten immer weiter beschnitten, während es neue und alternative Verfahren schwer haben, darin aufgenommen zu werden.

In der Konsequenz werden die Kosten für viele durchaus sinnvolle Diagnosemethoden nicht (mehr) übernommen. Wer sie dennoch in Anspruch nehmen will, benötigt entweder eine entsprechende Zusatzversicherung oder muss selbst für die Kosten aufkommen. Auch in unserer Praxis beschränken wir uns nicht nur auf das schmale Angebot des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen, sondern bieten Ihnen überdies einige empfehlenswerte Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) für Selbstzahlerinnen an. Unter anderem zusätzliche Ultraschall-Untersuchungen, HPV-Tests oder ThinPrep-Tests.

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie ist eine ganzheitliche Therapieform, die nicht nur lokal wirkt – also dort wo durch die Nadel ein Reiz gesetzt wird –, sondern im ganzen Organismus. Durch das Einstechen der Nadeln in genau definierte Punkte wird ein gestörter Energiefluss wieder hergestellt und die Energie zwischen unterschiedlichen Körperregionen ausgeglichen.

Akupunktur eignet sich vor allem für Schwangere, die sich auf natürliche Art auf die Geburt vorbereiten wollen. Geburtsvorbereitende Akupunktur kann Frauen helfen, entspannt und vertrauend auf die eigene Stärke und Energie die Geburt zu durchleben. Die positive Wirkung der Akupunktur zur allgemeinen Geburtsvorbereitung, aber auch bei Beschwerden in der Schwangerschaft und während der Geburt, ist durch verschiedene Studien belegt.

Impfungen

Schutzimpfungen retten Leben, daher sollte niemand auf sie verzichten. Die modernen Impfstoffe sind nebenwirkungsarm und sicher, so dass diesbezügliche Bedenken unbegründet sind. Gern beraten wir Sie persönlich eingehend über die Vorteile und möglichen Nebenwirkungen der von uns verwendeten Impfstoffe.

In unserer Praxis erhalten Sie eine Vielzahl von Impfungen, die insbesondere bei vorhandenem Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft empfehlenswert sind.

Mädchensprechstunde

In der Übergangsphase vom Mädchen zur Frau ist der erste Besuch bei der Frauenärztin ein wichtiger Meilenstein. In den allermeisten Fällen ist bei diesem Erstkontakt gar keine gynäkologische Untersuchung nötig, sondern lassen sich viele Fragen, Sorgen und Probleme in einem Gespräch klären.

In unserer Mädchensprechstunde gehen wir behutsam auf alle relevanten gynäkologischen Fragen einer werdenden und jungen Frau ausführlich ein. Sei es zur Regelblutung und dem Umgang damit, zur Entwicklung des eigenen Körpers, Unsicherheiten beim Sex, Verhütungsmethoden und zu empfehlenswerten Impfungen.

Wir nehmen uns gern viel Zeit für Mädchen und junge Frauen – und schaffen einen geschützten Raum für vertrauens- und verständnisvolle Gespräche.

Wechseljahre

In den Wechseljahren produzieren die Eierstöcke immer weniger Hormone, bis deren Funktion vollständig erlischt. Die Umstellung beginnt bei manchen Frauen schon mit etwa 40 Jahren, bei anderen erst mit Mitte 50. Und während rund jede dritte Frau keine Beschwerden bemerkt, werden etwa ebenso viele Frauen von behandlungsbedürftigen Symptomen geplagt. Diese werden zunächst häufig gar nicht mit dem Hormonhaushalt in Verbindung gebracht, denn sie reichen von Hitzewallungen und Schweißausbrüchen, nachlassender Libido bis zu Schlafstörungen, erhöhter Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen.

Wir begleiten unsere Patientinnen mit unserer ganzen Erfahrung durch die Zeit der Wechseljahre und gehen individuell auf Ihre persönliche Situation ein.

Terminvereinbarung telefonisch: 07231 21540

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Rufen Sie uns einfach an oder wenden Sie sich über unser Kontaktformular an uns. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Kontakt